FHM-Anlage gemäß Atex-Spezifikation Drucken

 

Im April 2011 erhielten wir von unserem Kunden den Auftrag zur Fertigung einer FHM-Anlage für flüssige Flockungshilfsmittel gemäß Atex-Zone 2.

Zum Einsatz kam hier dann, nach enger Abstimmung mit dem Kunden, eine Anlage der Baureihe PDF 4000. Dieses System kann max. 4000 l/h einer 0,1 – 0,5%igen Lösung herstellen. Dieses bedeutet, dass max. 20 kg/h WS angesetzt werden können.

Die Anlage ist komplett ausgestattet und mittels eigenem Schalt- und Steuerschrank wird der Ansatz vollautomatisch geregelt. Der Einsatzort ist eine Raffinerie in Griechenland und dort wird diese als Polymeranlage zum Dekanter betrieben.

 

20.06.2011